MXGP Matterley Basin (GB) - Teil 2

Starker Auftritt von Michael Kratzer!

Das Ziel des STC Racing-Piloten Michael Kratzer am vergangenen Wochenende war Matterley Basin, unweit des berühmtesten  Steinkreises der Welt Stonehenge gelegen. Die Hartbodenstrecke ist ein fester Bestandteil des GP-Kalenders und zählt durch den  gefahrenen Speed und eine große Anzahl von mächtigen Tables zu den schwierigsten Strecken der Serie.

Michael Kratzer in Action
Michael Kratzer in Action

Für Michael Kratzer war der Große Preis von England in mehrfacher Hinsicht ein ganz besonderes Rennen. Der 23jährige Österreicher
musste sich ziemlich genau vor einem Jahr einer Bandscheibenoperation unterziehen, seine Karriere schien beendet. Doch Kratzer kämpfte sich zurück auf das Motorrad und zeigte in Matterley Basin bei seinen Starts in den Finals der 250er Europameisterschaft, dass mit ihm wieder zu rechnen ist.

Der erste Lauf der 250er Klasse wurde noch am frühen Samstagabend ausgetragen. Nach guter Reaktion am Gatter ging Kratzer als Zwölfter in die Startrunde und schaffte es, bis zum Laufende seine Position zu halten. Rang 13 in einem hochklassig besetzten Feld war der verdiente Lohn.

#8 - M. Kratzer
#8 - M. Kratzer

Im zweiten Heat lag der Steirer nach der ersten Runde im Mittelfeld und verbesserte sich mit einer starken Leistung noch auf den 12. Rang im Ziel. Das bedeutete in der Tageswertung Rang 13 und für Michael Kratzer die ersten
eingefahrenen EM-Punkte in der laufenden Saison.

Als nächstes Rennen steht für Michael Kratzer der Große Preis von Frankreich in Saint Jean d‘ Angely an.

Foto Credit: Steve Bauerschmidt